• PKW_Brand2012_1
  • PKW_Brand2012_2

Am Sonntagmorgen, den 22.07.2012 gegen 6 Uhr, endete die Heimfahrt von einer Disco für einen Taxifahrer und seine 3 Passagiere unerwartet in der Bahnhofstraße in Stimpfach. Dem Fahrer des Fahrzeugs fiel Brandgeruch aus der Lüftungsanlage des Taxis auf, woraufhin er das Fahrzeug sofort abstellte und seine Fahrgäste zum Aussteigen aufforderte. Da an der Fahrzeugfront bereits Rauchentwicklung zu sehen war, wurde die Feuerwehr über den Notruf 112 alarmiert. Als die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Stimpfach am Ort des Geschehens eintrafen, stand das Fahrzeug bereits voll in Flammen. Nachdem die Löscharbeiten beendet waren, blieb nur ein völlig ausgebranntes Fahrzeugwrack auf der Straße zurück. Personen sind durch das umsichtige Handeln des Fahrers glücklicherweise nicht zu Schaden gekommen.

Durch das schwere Unwetter am 30.06.2012 wurden auf den Gemeindegebiet Stimpfach zahlreiche Straßen und Wege durch umgestürzte Bäume und abgebrochene Äste blockiert oder der Verkehr wurde behindert. Ab 22:45 Uhr waren alle Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz um Straßen wieder frei zu bekommen. Hier mussten an 14 verschiedenen Orten 17 Bäume und zahlreiche Äste von Fahrbahnen und Wegen entfernt werden. Ein Baum, der in der Nähe des Bahnübergangs auf den Oberleitungen der Bahnstrecke lag, konnte nicht entfernt werden, da nicht geklärt werden konnte ob die Oberleitungen spannungslos geschalten wurden. Die Bahnstrecke Crailsheim Aalen wurde bis auf weiteres gesperrt. Die Störung wurde in den folgend Tagen durch die Deutsche Bahn beseitigt.

Am Freitag, den 20.04.2012 wurde die Freiwillige Feuerwehr Stimpfach gerufen um eine Ölspur auf der Ortsdurchfahrt in Stimpfach zu beseitigen.

  • Gefahrguteinsatz2012

Am Samstag, den 14.04.2012 hatte ein Spaziergänger in der Nähe des Bahndamms zwischen Randenweiler und Jagstzell mehrere Kanister entdeckt, die eine Gefahrgutkennzeichnungen hatten. Der Fund wurde über den Notruf 112 an die Integrierte Leitstelle in Schwäbisch Hall gemeldet. Daraufhin wurde durch die Leitstelle ein Großalarm ausgelöst. Neben der Freiwilligen Feuerwehr Stimpfach wurde der Gefahrgutzug der Freiwilligen Feuerwehr Crailsheim sowie der Rettungsdienst und die Polizei alarmiert. An der Einsatzstelle stellte sich dann heraus, dass die Kanister nicht mit den gefährlichen Stoffen sondern mit Diesel gefüllt waren. Vermutlich handelte es sich um geklauten Diesel, der von einem nahegelegenen Betrieb entwendet wurde.

Am Mittwochnachmittag, vergangener Woche musste die Freiwillige Feuerwehr Stimpfach gleich zu zwei Einsätzen ausrücken, welche durch die anhalten tiefen Temperaturen der vorangegangen Tage verursacht wurden. In zwei Stimpfacher Betrieben kam es jeweils zu einem Wasseraustritt aus der Sprinkleranlage. Hier wurden Bauteile durch Frost beschädigt. Durch den Wasserverlust in den Anlagen lösten die Brandmeldeanlagen den Alarm aus. Das ausgetretene Wasser wurde von den Feuerwehrangehörigen aus den Gebäuden abgepumpt bzw. abgesaugt.

Am Montag, den 06.02.2012 wurde die Freiwillige Feuerwehr Stimpfach gerufen um eine Ölspur auf der Ortsdurchfahrt in Stimpfach zu beseitigen.