Die Freiwillige Feuerwehr Stimpfach besteht aus den drei Einsatzabteilungen Stimpfach, Rechenberg und Weipertshofen mit insgesamt 76 aktiven Feuerwehrangehörigen (Stand 2016). Die Feuerwehrangehörigen und die insgesamt 5 Feuerwehrfahrzeuge sind auf die drei Teilorte aufgeteilt.

Weitere Informationen zu den einzelnen Einsatzabteilungen finden sich in der entsprechenden Rubrik auf dieser Internetseite.

In der Stimpfacher Jugendfeuerwehr sind 20 Mädchen und Jungs aktiv. Eine weitere Abteilung der Freiwilligen Feuerwehr Stimpfach ist die Altersabteilung mit 38 Kameraden.
Die Gesamtfeuerwehr wird seit dem Jahr 2001 von Kommandant Dieter Bachmaier geleitet. Sein Stellvertreter ist seit 2016 Wolfgang Schmid. Seit 2011 ist Markus Schlegel 2. stellvertretender Kommandant. Unterstützt wird der Kommandant hierbei vom Gesamtausschuss der Freiwilligen Feuerwehr Stimpfach, in dem unter anderem jede Einsatzabteilung mit dem Abteilungskommandant, seinem Stellvertreter und einem Beisitzer vertreten ist.

Neuestes Fahrzeug der Wehr ist ein HLF 10 auf MAN Allrad Fahrgestell und Rosenbauer Aufbau. Es wurde im Frühjahr 2017 in Dienst gestellt und ist in der Abteilung Weipertshofen stationiert.

Die Freiwillige Feuerwehr Stimpfach in ihrer jetzigen Form entstand nach der Gemeindereform der Jahre 1973 bis 1975, als aus den eigenständigen Gemeinden Stimpfach, Rechenberg und Weipertshofen die Gemeinde Stimpfach gebildet wurde. 1976 wurden die Gesamtfeuerwehr Stimpfach unter dem damaligen Kommandant Josef Schneider aus den Feuerwehren Stimpfach, Rechenberg und Weipertshofen neu formiert. Seither wurde stetig die Einsatzfähigkeit der Einsatzabteilungen verbessert indem immer wieder neue Gerätschaften und Fahrzeuge beschafft wurden.
So wurde neben den neuen HLF 10 im Jahr 2009 ein gebrauchter Mannschaftstransportwagen angeschafft, der nicht nur zum Mannschaftstransport dient, weitere Verwendungsmöglichkeiten sind unter anderem der Einsatz als mobile Einsatzleitstelle oder zur Straßenabsicherung. Zuvor wurde 2003 das Löschgruppenfahrzeug LF8/6 beschafft, das mit seiner Ausstattung auch dem Umstand Rechnung trägt, dass die Einsätze der Feuerwehren immer mehr von der reinen Brandbekämpfung, hin zur Technischen Hilfeleistung gehen. Davor wurde im Jahr 1992 bereits ein Löschgruppenfahrzeug LF8/6 beschafft, das seither in Diensten der Freiwilligen Feuerwehr Stimpfach steht. Das älteste Feuerwehrfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Stimpfach ist das 1982 in Dienst gestellte Tanklöschfahrzeug TLF 8/18. 

Auf Grund der Beschaffenheit der Gemeinde Stimpfach mit ihren 23 Wohnplätzen und einer Vielzahl von Handwerks- und Industriebetrieben, den Verkehrswegen wie die B290, die Bahnlinie und die zahlreichen Kilometer an Kreis- und Landstraßen, sowie den Fremdenverkehrseinrichtungen wie z.B.  Jugendherberge und Tagungshotel und nicht zuletzt dem Alten- und Pflegeheim, muss die Freiwillige Feuerwehr Stimpfach für ein breit gefächertes Einsatzspektrum gewappnet sein. Regelmäßiges Üben, gute Ausrüstung und eine stetige Weiterentwicklung ist nötig um mit den wachsenden Herausforderungen Schritt halten zu können.