Am Dienstag um 0:05 Uhr wurde die FFW Stimpfach durch eine Brandmeldeanlage in die Ortsstraße nach Rechenberg alarmiert. Abgebrannte Kerzen setzten eine kleine Menge Dekomaterial in Brand. Es wurde bereits durch das Personal abgelöscht. Es war kein Eingreifen der FFW nötig.
Am Mittwoch gegen 17:00 Uhr wurde die FFW Stimpfach durch eine Brandmeldeanlage in die Kurze Str. alarmiert. Vor Ort konnte kein Grund für das Auslösen erkannt werden. Es war kein Eingreifen der Feuerwehr nötig.
Am Sonntag gegen 21:30 Uhr wurde die FFW Stimpfach durch eine Brandmeldeanlage in die Ortsstraße nach Rechenberg alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass Wasserdampf die Anlage ausgelöst hatte. Es war kein Eingreifen der FFW nötig.
Am Dienstag gegen 8:30 Uhr wurde die FFW Stimpfach durch eine Brandmeldeanlage in die Kurze Str. alarmiert. Vor Ort konnte kein Grund für das Auslösen erkannt werden. Es war kein Eingreifen der Feuerwehr nötig.
Am Samstag Vormittag gegen 10:30 Uhr wurde die FFW zur Unterstützung des Rettungsdiensts nach Gerbertshofen alarmiert.
Am Freitag kurz nach 9:00 Uhr wurde die FFW Stimpfach durch eine Brandmeldeanlage in die Kurze Str. alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Rauchmelder durch Wasserdampf ausgelöst wurde. Es war kein Eingreifen der FFW nötig.
Am Fr. gegen 10:15 Uhr wurde die FFW Stimpfach zu einem Verkehrunfall auf der Rechenberger Str. (L1068) alarmiert.
Am Ortseingang von Stimpfach kam ein PKW von der Straße ab, streifte einen Baum und prallte gegen eine Stützmauer.
Der PKW kam auf der rechten Straßenseite zum Liegen.
Eine Person wurde dabei verletzt, sie konnte aber ohne schweres Gerät aus dem PKW befreit werden.
Ersthelfer waren vor Ort.
Die FFW unterstützte den Rettungsdienst. Die Straße sowie der Graben wurde von Öl und Bruchstücken gesäubert.
Am Dienstag gegen 14:30 Uhr wurde die FFW Stimpfach durch eine Brandmeldeanlage in die Ortsstraße nach Rechenberg alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass die Anlage durch Staubentwicklung bei Handwerksarbeiten ausgelöst wurde. Es war kein Eingreifen der FFW nötig.
Am Sonntagabend, den 27.02. gegen 20:30 Uhr wurde die FFW Stimpfach zu einer Türöffnung mit Gefahr in Verzug gerufen. Es musste schnellstmöglich eine Wohnungstür für den Rettungsdienst und Notarzt geöffnet werden...
Am Dienstag, 08.02. gegen 22:55 Uhr wurde die FFW Stimpfach zu einem Wohnungsbrand in die Heribert- Unfried- Straße gerufen. Ein Anwohner hörte einen Rauchmelder, auch war Brandgeruch wahrnehmbar.
Vor Ort stellte sich schnell heraus, dass vergessenes Essen auf den Herd der Grund für die Rauchentwicklung war. Die Bewohner konnten sich ins Freie begeben.
Die Wohnung wurde belüftet und kontrolliert, es war kein weiteres Eingreifen nötig.
Am Donnerstag gegen 6:35 Uhr wurde die FFW Stimpfach durch die Brandmeldeanlage eines Industriebetriebs in die Greutstraße alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass die Anlage durch Revisionsarbeiten ausgelöst wurde. Es war kein eingreifen der FFW nötig.