Am Dienstagabend gegen 22.10 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Stimpfach durch die Brandmeldeanlage in einem Industriebetrieb alarmiert. Vor Ort konnte kein Grund für das Auslösen gefunden werden.

Viel zu tun bei der Hauptübung

Am Samstag, den 29.3. wurden gegen 16 Uhr alle drei Abteilungen der FFW Stimpfach zu einem Brand in die Heribert- Unfried- Straße alarmiert. Innerhalb kürzester Zeit waren die ersten Einsatzkräfte vor Ort und konnten den Brand im Keller des Sanitärbetriebs lokalisieren. Da in dem verrauchten Gebäude mehrere Personen vermisst wurden, kamen nun bis zu 3 Atemschutztrupps gleichzeitig zur Brandbekämpfung und Personensuche zum Einsatz.

  • hauptuebung2014-1
  • hauptuebung2014-2

Gegen 4:30 Uhr am Dienstagmorgen wurde durch die Brandmeldeanlage in einem Industriebetrieb ein Alarm ausgelöst. Als die Feuerwehr eingetroffen war stellte sich heraus, dass der Alarm durch aufgewirbelten Staub ausgelöst wurde. Nachdem die Örtlichkeiten überprüft waren, konnte der Einsatz beendet werden.

Feuerwehrbedarfsplan und Digitale Alarmierung werden die Feuerwehr Stimpfach im Jahr 2014 beschäftigen

Stimpfach - Am 22.02.14 konnte Kommandant Dieter Bachmaier die Kameradinnen und Kameraden der FFW Stimpfach sowie als Gäste, Bürgermeister Strobel, den Kreisbrandmeister Werner Vogel, den Obmann der Altersabteilungen im Kreis Gerhard Braun und die Kommandanten der Nachbargemeinden Erich Ley und Dieter Butz zur Jahreshauptversammlung begrüßen.

Im vergangen Jahr konnten von den Kameradinnen und Kameraden wieder zahlreiche Lehrgänge von der Grundausbildung bis zum Gruppenführer erfolgreich abgeschlossen werden. Sodass der Ausbildungsstand der 77 Angehörigen der Einsatzabteilungen sehr gut ist. Dieter Bachmaier bedankte sich bei Kreisbrandmeister Vogel für die Einberufung zu den Lehrgängen, bat jedoch für die Zukunft um kürzere Wartezeiten. Ein Dank ging ebenfalls an die Kommandanten der Nachbargemeinden für die gute Zusammenarbeit, insbesondere bei der Truppmannausbildung Teil II.

Zusätzliche Informationen