Am Sonntagnachmittag gegen 13:50 Uhr wurden alle Abteilungen der FFW Stimpfach zu einem Kellerbrand in die Vogelsangstraße alarmiert. Vor Ort stellte sich schnell heraus, dass kein Brand im Keller vorlag. Vielmehr kam es an einem älteren Ölofen zu einer Verpuffung und damit zur Rauchentwicklung. Die Leitungen zum Ofen wurden abgestellt und der Raum belüftet. Ein weiteres Eingreifen war nicht nötig. Ein hinzugerufener Schornsteinfeger überprüfte den Ölofen.
Am Mittwoch gegen 16:20 Uhr wurden alle Abteilungen der FFW Stimpfach zu einem Flächenbrand in die Nähe der Klinglesmühle alarmiert. Bei Eintreffen standen ca. 80 Ar eines z.T. bereits abgeernteten Getreidefelds in Brand, der Mähdrescher war glücklicherweise nicht beteiligt.
Zuerst wurde der Brand mit Löschwasser aus den Fahrzeugtanks bekämpft. Parallel wurde eine Löschwasserversorgung von einem nahegelegenen Weiher aufgebaut. Die Ausbreitung konnte zügig gestoppt und die Fläche abgelöscht werden.
Am Samstagabend gegen 21:50 Uhr wurden die Abt. Stimpfach und Weipertshofen zu einem Unfall an die K2644 bei Siglershofen alarmiert. Ein PKW war von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt, das Fahrzeug kam auf einem Acker zum Stehen. Eine männliche Person war eingeklemmt.

Das Fahrzeug wurde zuerst gesichert, so dass durch Notarzt und Rettungsdienst die Erstversorgung erfolgen konnte. Inzwischen wurde das Fahrzeug mit Rettungsgerät geöffnet. Ca. 20 min nach dem Eintreffen der Feuerwehr konnte die Person aus dem Fahrzeug befreit werden.

Wegen der Schwere der Verletzungen wurde ein nachtflugtauglicher Rettungshubschrauber zur Einsatzstelle alarmiert. Hierzu wurde ein Landeplatz markiert und ausgeleuchtet. Der Mann wurde in eine nahegelegene Uniklinik geflogen. Gegen 0:15 Uhr waren die Aufräumarbeiten beendet.
Am Montagabend gegen 20:20 Uhr wurde die FFW Stimpfach zu einem Kleinbrand in die Mühlbergstraße alarmiert.
Ein Verkaufshäuschen am Straßenrand war in Brand geraten und konnte schnell abgelöscht werden.

Zusätzliche Informationen